Wir über uns

Dass es uns gibt, ist vor allem einem Mäzen des Wasserrettungsdienstes in Württemberg zu verdanken, der 1993 seinen Nachlass als Stiftungs-Grundstock eingebracht hat.

Ein guter Grund für den Landesverband Württemberg e.V. der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft den Grundstock mit 1,00 DM pro Mitglied aus den Mitgliedsbeiträgen aufzustocken.

Das wiederum motivierte eine Vielzahl von Förderern die Stiftung Wasserrettung zu unterstützen, unter anderem die Robert Bosch GmbH, die LBBW-Bank, die Kreissparkassen, die SV-Sparkassen- Versicherung und das Haus Württemberg. Sie waren neben vielen anderen Spendern bereit mit Ihrem Scherflein die gute Sache zu unterstützen. So wurde die Stiftung im September 1999 unter der Schirmherrschaft

SitzungsteilnehmerSitzungsteilnehmer

von Ministerpräsident Erwin Teufel mit wohlwollender Unterstützung des Hauses Württemberg im Schloss in Friedrichshafen aus der Taufe gehoben und der Öffentlichkeit präsentiert.

Das Regierungspräsidium Stuttgart hat im Dezember 1999 die Stiftung genehmigt und als gemeinnützig anerkannt.

Schließlich ging und geht es den Initiatoren darum, die dramatischen Kürzungen öffentlicher Finanzierungsmittel mit Unterstützung der Stiftung aufzufangen, damit auch weiterhin die Aufgaben im Wasserrettungsdienst effektiv gewährleistet und bewältigt werden können.

Deshalb haben wir Projekte der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft; allein in den letzten Jahren mit über 65.000€ gefördert; die, so beweisen es uns die erfolgreichen Rettungseinsätze und die nachwuchsprägende, gedeihliche Jugendarbeit, zweckdienlich in unser aller Interesse verwendet wurden.

Mäzene und Sponsoren wissen, wo Stiftungsgelder sinnvoll eingesetzt werden. Deshalb sind wir zuversichtlich, dass auch Sie uns unterstützen werden.